Mitmachen

Module_Left

ENDO Verein e.V.

Wer wir sind, was wir tun, unser Antrieb und unsere Aufgaben. Wir informieren Sie gerne.

Module_Middle

Erfahrungsberichte

Ehemalige Patienten und Mitglieder erzählen, warum der Endo Verein für sie persönlich wertvoll und wichtig ist.

Unterstützen Sie uns!

Unsere Forschungen und gemeinnützige Arbeit werden durch Ihre Spende erst möglich.

Jetzt spenden

 

Mitglied werden.

€ 65,- pro Person Jahresbeitrag.

Jetzt beitreten

Der ENDO-Verein wurde im Jahr 1973 durch die Gründer der ENDO-Klinik unter der Leitung von Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans Wilhelm Buchholz ins Leben gerufen. Als Träger der ehemaligen ENDO-Klinik war der Verein auch verantwortlich für deren Betreibung und schließlich für den Verkauf der Klinik an die Damp Holding. Aus dem Erlös des Verkaufes konnte von den Vereinsmitgliedern im Jahr 2002 die ENDO-Stiftung ins Leben gerufen werden. Mittlerweile besitzt der Verein schon über 750 Mitglieder, die sich vor allem aus ehemaligen Patienten und Mitarbeitern des Hauses zusammen setzen.

Aufgabe des Vereins war es seit seinem Ursprung, die Versorgung und Behandlung von Patienten mit muskuloskelettalen Erkrankungen zu begleiten und Forschung bzw. Vorhaben, die dieses unterstützen konnten, zu fördern. Der Verein wird hierbei seit jeher vornehmlich durch ehemalige Patienten unterstützt, die durch ihr persönliches Schicksal diese Aufgabe besonders gut beurteilen und wertschätzen können.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Ziel des Vereins ist es, bei Heilung und medizinischen Rehabilitation Kranker und Behinderter zu helfen, insbesondere durch Förderung der medizinischen Forschung und Ausbildung auf den Gebieten des Stütz- und Bewegungsapparates und damit assoziierten Wissenschaftsbereichen aus der Grundlagenforschung.

Eine weitere wichtige Aufgabe des Vereins besteht in der Rekrutierung und Unterstützung der so genannten Grünen Damen, die ehrenamtlich in der ENDO-Klinik Hamburg die Patienten mitbetreuen. Ohne diese „Grünen Engel“ wäre der Alltag für die Patienten in einem Krankenhaus um ein Vielfaches ärmer. Durch ihr offenes Ohr für die kleinen und großen Probleme der Patienten und die zwischenmenschliche Fürsorge leisten sie eine wesentliche Unterstützung für das medizinische Personal.